Hündin hat Ausfluss

Frage von Annelie:

„Hallo und guten Tag,

meine Hündin scheidet seit einigen Tagen immer eine weiße Flüssigkeit aus;sie hinterlässt weiße Flecken auf der dunklen Decke.
Die Hündin war bis vor kurzem noch läufig.
Was kann es sein? Sollte ich mit der Hündin zum TA gehen oder ist es wie bei uns Frauen der Ausfluss und bedenkenlos?

Über eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar und verbleibe

mit freundlichem Gruß,

Annelie“

Antwort von Dr. Maja Rühling:

Hallo Annelie,

hierbei könnte es sich um einen normalen Ausfluss(-schleim), oder aber um einen eitrigen Ausfluss handeln.

Interessant zu wissen in diesem Zusammenhang wäre das Alter Ihres Hundes und der Abstand zur Läufigkeit. Wenn der Ausfluss direkt nach der Läufigkeit auftritt, so ist dies eher normal. Liegen zwischen der Läufigkeit und dem Auftreten des Ausfluss mehrere Wochen, so lässt dies eher auf eine Vereiterung schließen.

Auch das Alter des Hundes kann einen Rückschluss auf die Ernsthaftigkeit eines solchen Ausfluss geben. Tritt dieser bei älteren Hunden auf, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Krankheitsbild handelt, höher, als bei jüngeren Hunden.

Ich rate Ihnen dazu, Ihren Hund und den Ausfluss von Ihrem Tierarzt untersuchen zu lassen. Ein eitriger Ausfluss weist auf eine Gebärmuttervereiterung hin, die schnell gefährlich werden kann.

Ich hoffe, dass ich Ihnen ein wenig behilflich sein konnte.

Mit den besten Grüßen,

Dr. Maja Rühling

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *